Montag, 28. März 2016

Der grüne Fürst: Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau von Heinz Ohff


Ein luxusverwöhnter, exzentrischer Snob, der Duelle focht und mehr Liebschaften hatte als Casanova, ein Abenteurer, der zu Pferd halb Afrika durchquerte, von höchstem Adel, aber republikanisch gesinnt, begabter Autor, genialer Gartenarchitekt: Eine Persönlichkeit wie den Fürsten Pückler-Muskau hat es im Deutschland des 19. Jahrhunderts nicht noch einmal gegeben.

Zugegeben, ich kannte den Namen Pückler in erster Linie von dem berühmten Eis (das ich allerdings nicht besonders mag). Als ich dann las, dass hinter dem Namen eine schillernde Persönlichkeit stand, wurde ich neugierig.
Schillernd war er wirklich, dieser Hermann Pückler-Muskau. Und ein interessanter Mensch, zweifellos. Er hat sein Leben in vollen Zügen genossen, war ein Schürzenjäger und ein Tunichtgut, aber auch ein kritischer reformierter Zeitgeist, ein guter Beobachter und ein Autor, der vielleicht nicht umwerfend Neues schuf, aber bewährtes in elegantem Stil zu vervollkommnen wusste. Über ihn zu lesen macht nicht nur Spaß, sondern regt auch zum Nachdenken an.

Der Autor hat für sein Buch umfangreiche Recherchen betrieben, zitiert gar aus originalen Manuskripten und Briefen. Sein fundiertes Hintergrundwissen über die Geschichte Preussens rundet das Ganze vorteilhaft ab.
Leider hat sich Heinz Ohff offensichtlich regelrecht vernarrt in den Fürsten. Denn der kann eigentlich nichts falsch machen. Spielt er einen üblen Streich, so liegt das halt an den ach, zwei Seelen in seiner Brust. Und außerdem hatte er eine schwere und lieblose Kindheit – das erklärt doch wohl alles! Manchmal, wenn Pückler-Muskau einen besonders großen Vogel abschießt, erfährt man das gar nur in einem Nebensatz. Ein bisschen mehr Objektivität hätte ich mir da schon gewünscht.

Aber mal abgesehen davon hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es war interessant und ich erfuhr so manches, auch von der damaligen Zeit, von dem ich keine Ahnung hatte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen