Dienstag, 15. Dezember 2015

Amper Kochbuch von Markus Kohler


Überlieferte Rezepte aufbereitet mit alten Fotos aus Ampen. Diese Kochbuch ist noch viel mehr geworden, als nur eine Sammlung alter „Rezeptschätzchen“ - es ist fast ein Album aus alter Zeit. Entdecken Sie Altes neu und genießen Sie mit Ihren Lieben den einen oder anderen Leckerbissen.

Im ersten Moment habe ich beim Titel des Kochbuches ja gestutzt – schließlich wohne ich nahe der Amper. Aber der Fluss ist gar nicht gemeint, sondern eine Gegend in Soest, einer Stadt in Westfalen. Soest ist ein ganz zauberhaftes Städtchen, in wunderschöner Landschaft gelegen. Als ich letztes Jahr dort war, habe ich nicht nur die herzlichsten Menschen getroffen, die mir je begegnet sind, sondern auch hervorragend gespeist. Klar, dass ich mich entsprechend begierig auf dieses Kochbuch stürzte. Schon beim Durchsehen des Inhaltsverzeichnisses fand ich so einiges, bei dem mir das Wasser im Mund zusammenlief.

Ok, bevor ich weitermache, sollte ich jetzt vielleicht doch ein wenig weiter ausholen. Wikipedia beschreibt Ampen so: "Ampen ist ein Ortsteil von Soest in Westfalen. Mit über 1760 Einwohnern ist es eines der größeren Dörfer der Soester Börde und der größte Ortsteil von Soest."
Und diese uralte Siedlung erwacht in diesem Kochbuch zu neuem Leben – in den Gerichten.

Als erstes fällt bei dem Buch seine durchdachte Aufmachung auf. Es ist ein Ringbuch – und so kann man endlich einfach die Seite mit dem Rezept aufschlagen, das man nachkochen möchte und muss das Buch nicht mit irgendetwas beschweren, damit es an dieser Seite lesbar offen bleibt.
Auch sonst ist die Aufmachung durch und durch hochwertig und der liebevollen Zusammenstellung der Rezepte angemessen.Die Zutaten stehen dabei immer auf der linken Seite - aufgelistet auf einem karierten Blatt. Die Zubereitung findet sich dann auf der rechten Seite daneben. Und ja, eine Seite genügt. Nichts ist so kompliziert oder zeitaufwendig, wie man im ersten Moment denken möchte.
Die vorgestellten Speisen (aufgeteilt in Salate, Suppen und Eintöpfe, Fisch, Gemüse, Fleisch, Nachtisch, Kuchen, Plätzchen, Getränke und Gemischtes) sind trotz der Kürze klar beschrieben und alle haben Pfiff. Es ist garantiert für jeden etwas dabei.
Ich für meinen Teil freue mich schon darauf, zum Beispiel den Grünkohl anzugehen. Wenn es draußen so richtig friert und eisig ist, stelle ich mir dieses Gericht ganz traumhaft vor. Na, und die Schnapsdrossel (das ist ein Kuchen) kann ich auf jeden Fall empfehlen.

Ampen hat einen ganz eigenen Charakter. Genau wie seine Bewohner.
Und genau wie dieses Kochbuch.


1 Kommentar:

  1. Ganz, ganz lieben Dank
    Ein schönes Weihnachtsgeschenk dieser Post

    Markus Kohler

    AntwortenLöschen